Ihre Gesundheit in guten Händen!
Deutsch  •  Englisch   |   Impressum  
Was ist eigentlich Dialyse?

Dialyse bezeichnet den physikalisch-technischen Vorgang der Entfernung von Abbauprodukten (Nierengiften) aus dem Blut mithilfe einer technischen, „künstlichen“ Apparatur. Es wird dabei die Funktion der Nieren ersetzt und die „Entgiftung“ sichergestellt. Die Dialyse ist deshalb eine Methode, die Gesundheit zu erhalten und, wenn sie rechtzeitig begonnen wurde, wiederherzustellen. Die Dialysetherapie schadet nicht sondern ist sinnvoll und nützlich. Es ist wichtig, rechtzeitig damit zu beginnen, um den Menschen vor irreversiblen Schäden zu bewahren. Es gibt verschiedene technische Verfahren, die Entgiftung zu bewerkstelligen. Der Nephrologe entscheidet mit Ihnen, welches Verfahren für Sie das optimale ist.

Die Begriffe

» Hämodialyse,
» Bauchfelldialyse,
» Heimdialyse,
» Nachtdialyse

werden separat erklärt und unterscheiden sich lediglich in der Durchführung, die medizinische Wirkung ist jeweils ähnlich.
Informationen über Nierenerkrankungen

Über die nachfolgenden Links können Sie sich viele Informationen über Nierenerkrankungen und deren Behandlung holen. Bitte haben Sie Verständniss, dass wir die Seiten nicht überprüfen können und für ihren Inhalt und ihre Richtigkeit keine Gewähr geben können. Wenn etwas unklar ist, sprechen Sie uns bitte an.

» www.bundesverband-
niere.de
» www.nierenratgeber.de » www.meine-niere.de » www.niere.org » www.ceapir.eu
© 2015 NIZ - Verbund nephrologisch internistischer Zentren